Baustart für 60 günstige Mietwohnungen

Veröffentlicht am: 30.11.2017

Siemer Immobilien investiert im Lohner Stadtsüden

Erster Spatenstich an der Von-Dorgelo-StraßeBürgermeister Tobias Gerdesmeyer, Architekt Thomas Haves, Geschäftsführer Ramin Dormichian und Firmeninhaber Dr. Stephan Siemer (von links) beim ersten Spatenstich an der Von-Dorgelo-Straße. Foto: Christian Tombrägel, Stadt Lohne
Die Erdarbeiten haben begonnen. An der Von-Dorgelo-Straße in Lohne beginnt der Bau von neun Wohnhäusern mit insgesamt 60 Wohnungen, die später zu günstigen Konditionen vermietet werden sollen. Die Stadt Lohne hatte die rund 9200 Quadratmeter große Fläche in einem Investorenwettbewerb ausgeschrieben. Den Zuschlag erhielt das Unternehmen Siemer Immobilien. Die Beteiligten trafen sich am Mittwoch (29. November) zum ersten Spatenstich.

Die Nachfrage nach günstigen Mietwohnungen in Lohne ist hoch, daher hat die Stadt Lohne im vergangenen Jahr einen Investorenwettbewerb ins Leben gerufen. Geschaffen werden sollten Wohnungen zu relativ günstigen Mietkonditionen. Für die Fläche an der Von-Dorgelo-Straße wurde dazu extra der Bebauungsplan geändert. Vormals konnten sich hier in Nachbarschaft zum Fitnesscenter Injoy nur Unternehmen der Sport- und Gesundheitsbranche ansiedeln.

„Wir sehen den großen Bedarf an Wohnungen in unserer Stadt und wollten daher eine große Fläche für Investoren anbieten“, erklärte Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer beim Spatenstich. „Mit der Firma Siemer Immobilien haben wir einen guten Partner gefunden, der das Vorhaben rasch und zuverlässig umsetzt.“

Mit dem Spatenstich am Mittwoch beginnt nun eine gut einjährige Bauzeit. „Wir planen, die Wohnungen im Frühjahr 2019 an die Mieter zu übergeben“, sagte Ramin Dormichian, Geschäftsführer der Siemer Projektentwicklung.

Der Lohner Architekt Thomas Haves plant auf dem 9.235 Quadratmeter großen Grundstück insgesamt neun Wohnhäuser. Die zweieinhalb-geschossigen Bauten nach KfW-55-Effizienzhaus-Standard erhalten jeweils eine gemauerte Putzfassade und ein Flachdach. In sechs Häusern finden künftig je sechs Wohnungen Platz. Drei Wohnhäuser erhalten je acht Wohnungen.

Die Wohnungen sind zwischen 55 und 110 Quadratmeter groß. Zur Ausstattung gehören Fußbodenheizung, elektrische Rollläden, WLAN- und Satellitenanschluss sowie Be- und Entlüftungsanlagen. Die monatliche Kaltmiete liegt bei 6,50 Euro pro Quadratmeter. Festgeschrieben ist dieser Mietpreis auf fünf Jahre – eine Bedingung der Stadt Lohne bei der Vergabe.

Stadt und Investoren setzen auf eine Durchmischung des Wohngebiets mit unterschiedlichen Alters- und Sozialschichten. So gehen später 40 Prozent der Wohnungen an Familien, 30 Prozent an Singles und 30 Prozent an Senioren.