Dokumentation stellt eine alternative Form der Bildung vor

Veröffentlicht am: 18.10.2018
„Das Prinzip Montessori“ läuft als „besonderer Film“

Das Prinzip MontessoriKinder genießen ihre Freiheit im Montessori-Kinderhaus.

Am Montag (22. Oktober) führt das Capitol Kino in Lohne in einer Dokumentation die Zuschauer in die magische Welt der geistigen Autonomie des Menschen, die Maria Montessori vor 100 Jahren erstmals ausformulierte. Zu sehen ist „Das Prinzip Montessori – Die Lust am Selberlernen“ ab 20 Uhr in der Reihe „Der besondere Film“.

Zur Handlung: Der Filmemacher Alexandre Mourot sieht sich als frisch gebackener Vater mit vielen neuen Fragen und Herausforderungen konfrontiert. Sobald seine Tochter laufen kann, möchte sie eigenständig Erfahrungen sammeln und Einblicke in das Leben gewinnen – und so beschäftigt sich der Familienvater das erste Mal mit dem Prinzip Montessori.

Alexandre Mourot stellt jedoch fest, dass die Fortschritte seiner Tochter enorm sind, wenn er sie aus eigener Kraft und Motivation handeln lässt. Aus diesem Grund beschließt er, ausgestattet mit einer Kamera, Kinder in Frankreichs ältestem Montessori-Kinderhaus zu begleiten. Hier kommt der Regisseur mit glücklichen Kindern in Kontakt, die ihre Vorteile der Freiheit genießen, aber auch genauso sorgfältig ihren Pflichten nachkommen. Egal ob spielen, lernen, Essen zubereiten oder schlafen, die Erzieher bleiben im Hintergrund und lassen den Kindern ihre Freiheit.

Alle 14 Tage ist ein neuer Arthaus-Film im Kino an der Lindenstraße zu sehen. Das Projekt wird als „Kommunales Kino“ durch die Stadt Lohne gefördert. Der Eintritt kostet sieben Euro. Für Stammkunden gibt es im Capitol Kino Lohne eine Bonuskarte. Jeder zehnte Besuch eines „Besonderen Film“ ist damit kostenfrei. Außerdem werden im Kino Geschenkgutscheine speziell für diese Filmreihe angeboten.

Die nächsten „Besonderen Filme“

5. November 2018

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

19. November 2018

Wir sind Champions