Eine ungewöhnliche Freundschaft im Kampf gegen Ungerechtigkeit

Veröffentlicht am: 14.06.2018
„Eleanor & Colette“ läuft am 18. Juni als „besonderer Film“

Eleanor & ColetteColette Hughes (Hilary Swank, rechts) kämpft für Eleanor Riese (Helena Bonham Carter).

Am Montag (18. Juni) kommt das bewegende Drama „Eleanor & Colette“ auf die Leinwand des Capitol Kinos in Lohne. Das auf einem wahren Fall basierende Gerichtsdrama über die Freundschaft zwischen der an Schizophrenie leidenden Eleanor Riese und ihrer Anwältin Colette Hughes ist zu sehen ab 20 Uhr in der Reihe „Der besondere Film“.

Zur Handlung: Seit ihrem 25. Lebensjahr leidet Eleanor Riese (Helena Bonham Carter) an paranoider Schizophrenie, schließlich lässt sie sich freiwillig in ein Krankenhaus in San Francisco einweisen. Dort wird ihr Leiden jedoch nur schlimmer. Grund dafür sind laut Riese die Medikamente, die ihr ohne die eigene Zustimmung verabreicht werden. Riese wird zwangsweise ruhiggestellt und in einem Isolationsraum untergebracht. Die Patientin beschließt daraufhin, das Krankenhaus zu verklagen.

Der scheinbar aussichtslose Fall wird von der ehemaligen Krankenschwester und Patientenrechtsanwältin Colette Hughes (Hilary Swank) übernommen. Hughes plant, gemeinsam mit Riese einen Präzedenzfall für das Mitspracherecht der Patienten zu erstreiten. Die beiden ungleichen Frauen ziehen vor den Obersten Gerichtshof von Kalifornien. Langsam entwickelt sich auch eine Freundschaft zwischen Eleanor Riese und Colette Hughes.

Alle 14 Tage ist ein neuer Arthaus-Film im Kino an der Lindenstraße zu sehen. Das Projekt wird als „Kommunales Kino“ durch die Stadt Lohne gefördert. Der Eintritt kostet sieben Euro. Für Stammkunden gibt es im Capitol Kino Lohne eine Bonuskarte. Jeder zehnte Besuch eines „Besonderen Films“ ist damit kostenfrei. Außerdem werden im Kino Geschenkgutscheine speziell für diese Filmreihe angeboten.

Der nächste „besondere Filme“

2. Juli 2018

Der Buchladen der Florence Green

16. Juli 2018

Papst Franziskus – Ein Mann des Wortes

30. Juli 2018

Tully – Diese verdammte Muttergrlück

13. August 2018

Wohne lieber ungewöhnlich

27. August

Die brilliante Mademoiselle Neila