InfoPunkt verbindet Stadtgeschichte und Grünkohl

Veröffentlicht am: 10.12.2018

Fünfte Auflage der Lohner Kohlgänge im Februar

Kohltouren 2019Karin Brinkmann, Sandra Marischen, Heike Frilling und Hildegard Riesselmann (von links) bereiten die Kohlgänge vor.

Die Grünkohl-Saison hat begonnen. Und passend zu dieser regionalen Spezialität organisiert der InfoPunkt der Stadt Lohne zu Beginn des neuen Jahres vier Spaziergänge durch Lohne mit anschließendem Kohlessen in verschiedenen Gasthäusern. Für die Kohltouren am 9., 16. und 23. Februar können sich jetzt Gruppen und Einzelpersonen beim InfoPunkt im Industriemuseum (Küstermeyerstraße 20, Telefon 04442 730390) anmelden. Die vierte Tour am 9. März ist bereits ausgebucht.

Die Kohlspaziergänge führen auf den Rießel, durch die Innenstadt, durch den sportlichen Teil Lohnes rund um das Heinz-Dettmer-Stadion und das Gut Brettberg sowie durch den Lohner Norden. Anschließend gibt es gemeinsame Kohlessen im Gasthaus Hoyer (Gingfeld 1), in der Gaststätte „Abpfiff“ (im Heinz-Dettmer-Stadion, Steinfelder Straße 5), im Gasthaus Römann (Marktstraße 27) und in der Gaststätte „Rechts ran“ (Vechtaer Straße 37). Die Touren starten jeweils um 16 Uhr.

Der Kohlspaziergang am 9. Februar führt durch das Herz der Lohner Industrie. Auf der spannenden Reise durch das Gewerbegebiet Rießel erfahren die Teilnehmer interessante Details über die industrielle Geschichte der Stadt und zu den ansässigen Firmen. Was hat der Hof Hammersen mit der Industriegeschichte zu tun? Und warum musste die Gaststätte Hoyer umziehen? Um diese und weitere Fragen geht es beim gut zweistündigen Rundgang durch den Lohner Westen. Bei einem kurzen Zwischenstopp im Magazin des Industriemuseums kann sich bei Glühwein wieder aufgewärmt werden. Die Tour endet gegen 18.30 Uhr auf dem Saal Hoyer am Gingfeld.

Die Tour am 16. Februar nimmt die Teilnehmer mit auf Spurensuche in die Lohner Sportgeschichte. Warum gibt es auf dem Golfplatz eine Schwedenschanze und welche weltbekannten Fußballer haben schon im Heinz-Dettmer-Stadion gekickt? Während der Tour gibt es auf dem Gut Brettberg in historischer Kulisse einen Glühweinstopp und zum Abschluss wird gegen 18.30 Uhr in der Gaststätte „Abpfiff“ deftiger Grünkohl aufgetischt.

Tour 3 führt durch die Innenstadt. Dabei erfahren die Teilnehmer am 23. Februar Vieles über die Lohner Geschichte, über alte Gebäude und vergessene Wege. Während der Tour gibt es im evangelischen Gemeindehaus einen Glühweinstopp und zum Abschluss der Tour wird gegen 18.30 Uhr im Gasthaus Römann deftiger Grünkohl serviert.

Es wird in allen Gaststätten deftiger Grünkohl mit Pinkel, Mettwurst, Kassler, Bratkartoffeln und Kartoffeln serviert. „Das Angebot richtet sich sowohl an Einzelpersonen sowie kleine Gruppen. Für große Gruppen ab 15 Personen kann auch eine ganz eigene Tour organisiert werden“, erklärt Sandra Marischen vom InfoPunkt der Stadt Lohne.

Die Teilnahme an einer der Touren kostet 29,90 Euro pro Teilnehmer. Darin inbegriffen sind die Führung, diverse „Kurze“, Glühwein oder alkoholfreier Punsch, das Kohlessen, eine Grünkohlpraline sowie das Lohner Schnapsbembel. Anmeldungen sind ab sofort im InfoPunkt im Industriemuseum möglich.