Rebecca Fischer ist neue Gleichstellungsbeauftragte

Veröffentlicht am: 02.04.2019

28-Jährige kümmert sich um Gleichbehandlung

Gleichstellungsbeauftragte Rebecca FischerDie neue Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lohne: Rebecca Fischer.

Rebecca Fischer ist die neue Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lohne. Die 28-Jährige nahm jetzt ihre Tätigkeit im Lohner Rathaus auf. Gebürtig stammt Rebecca Fischer aus dem rheinländischen Heiligenhaus. Heute lebt sie mit ihrem Mann in Vechta. An der dortigen Universität hat sie Kulturwissenschaften studiert und mit einem Master abgeschlossen.

„Ich möchte die Theorie aus dem Studium in die Praxis bringen“, erklärt Fischer. Erfahrungen in der Verwaltung hat sie bereits im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) im Kulturbüro der Stadt Kamp-Lintfort (Nordrhein-Westfalen) gesammelt.

Die 28-Jährige folgt Jutta Schwegmann im Amt als hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte. Diese hatte Ende 2018 die Stadt Lohne verlassen. Übergangsweise kümmerte sich Christiane Kröger, Mitarbeiterin im Sozialamt der Stadt, um die Chancengleichheit der Geschlechter gekümmert hat – nebenamtlich. Rebecca Fischer wird nun ihre gesamte Arbeitszeit, 20 Stunden in der Woche, dem Thema widmen. So schreibt es ein Landesgesetz für Kommunen mit mehr als 20.000 Einwohnern vor.

Erreichbar ist Rebecca Fischer im Rathaus, Zimmer 235, telefonisch unter 04442 886-1601 sowie per E-Mail an rebecca.fischer@lohne.de.