Drei Tage Herbstmarkt-Trubel in Lohne stehen bevor

Veröffentlicht am: 01.10.2019

Jahrmarkt in der Innenstadt vom 11. bis zu 13. Oktober

20170618_Fruehjahrsmarkt_056Rasante Fahrten in zahlreichen Fahrgeschäften bietet der Herbstmarkt auf dem Raiffeisenplatz.

Das zweite Wochenende im Oktober ist traditionell Jahrmarktszeit in Lohne. Drei Tage lang, vom Freitag (11. Oktober) bis zum Sonntag (13. Oktober) wird die Innenstadt zum Treffpunkt für Jung und Alt. Zwischen Raiffeisenplatz und Fußgängerzone locken wieder Fahrgeschäft, fliegende Händler, Imbissbuden und viele Aktionen die Besucher ins Stadtzentrum.

Die Karussells auf dem Raiffeisenplatz drehen sich ab Freitagnachmittag (11. Oktober). Um 14 Uhr öffnen die Imbiss- und Losbuden, Fahrgeschäfte und viele weitere Attraktionen. Für die jungen Besucher heißt es dann: Das volle Vergnügen zu günstigen Preisen. Denn im Vorfeld des Marktes haben die Lohner Grundschüler sowie die Kindergartenkinder den Bummelpass der Schausteller erhalten.

Der offizielle Start samt Freigetränk-Ausschank findet am Freitagabend (11. Oktober) um 18 Uhr auf dem Raiffeisenplatz statt. Vereine, Firmen, Nachbarschaften oder sonstige Freundeskreise sind dazu herzlich eingeladen. Die Lohner Stadtkapelle umrahmt die Eröffnung musikalisch.

Der Samstag (12. Oktober) beginnt um 10 Uhr mit dem Kinderflohmarkt in der Fußgängerzone. Nachwuchs-Händler und Schnäppchenjäger können bis 13 Uhr auf der Markt- und der Keetstraße sowie im Meyerhof und auf dem Pierre-Braun-Platz gute Geschäfte machen. Ab 11 Uhr öffnen die Buden auf dem Raiffeisenplatz.

Der Samstagabend (12. Oktober) gehört der Live-Musik. In den vier Gaststätten Heinz, Norberts Bistro (ehemals Franziskaner), Pillhuhn und Volldampf treten Bands auf.

Der Handel- und Gewerbeverein „Gans und gar“ Lohne lädt am Sonntag (13. Oktober) in die Innenstadt ein. Ab 13 Uhr haben die Geschäfte geöffnet. Gleichzeitig drehen sich auch die Karussells auf dem Raiffeisenplatz wieder.

Ein Hinweis für alle Autofahrer: Während der Frühjahrsmarkt-Tage sind der Raiffeisenplatz, die Küstermeyerstraße sowie die obere Keetstraße und der Neue Markt für den Autoverkehr gesperrt. Ausweichparkplätze stehen rund um die Fußgängerzone ausreichend zur Verfügung.