Letzte Infos zur Kommunalwahl am 12. September

Veröffentlicht am: 08.09.2021
Maskenpflicht und eigene Kugelschreiber im Wahllokal

WahlbriefEin Wahlbrief wird in die Urne gesteckt.

Am Sonntag (12. September) wählen die Lohnerinnen und Lohner einen neuen Stadtrat, einen neuen Landrat und einen neuen Kreistag. Die 19 Wahllokale in den Ortsteilen öffnen ab 8 Uhr und schließen um 18 Uhr. Für einen reibungslosen Ablauf bittet die Stadt Lohne darum, folgendes zu beachten:

Zwei Wahllokale müssen für die kommenden Wahlen umziehen. Wegen der bevorstehenden Sanierung der Gertrudenschule findet die Stimmabgabe für das Wahllokal 12 im Adolf-Kolping-Haus (Vogtstraße 15) statt. Auch die Schießhalle auf dem Schützenplatz steht wegen Bauarbeiten nicht zur Verfügung. Das Wahllokal Nummer 18 ist daher in der Gaststätte Sohnemanns (Steinfelder Straße 7) zu finden.

Wer ein Wahllokal betritt, muss eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Außerdem werden die Wähler aufgefordert, einen eigenen Kugelschreiber zur Wahl mitzubringen. Die Stadt Lohne bedankt sich auf diesem Wege bei allen Wahlhelfern, die ehrenamtlich für einen reibungslosen Ablauf der Urnengänge sorgen.

Briefwahlunterlagen müssen bis spätestens Sonntag (12. September), 15 Uhr, im Briefkasten des Rathauses (Vogtstraße 26) liegen. Wer am Wahlsonntag verhindert ist und jetzt noch Briefwahl machen möchte, kann dies im Rathaus zu den üblichen Öffnungszeiten erledigen. Hier ist allerdings wegen der großen Nachfrage mit Wartezeiten zu rechnen.

Wahlberechtigt sind bei einer Kommunalwahl Deutsche oder Staatsangehörige eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union, wenn sie am Wahltag 16 Jahre alt sind und seit mindestens drei Monaten in Lohne wohnen. Bürger, die wahlberechtigt sind, aber keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten oder sie verloren haben, können am Wahltag mit ihrem Personalausweis in ihr zuständiges Wahllokal gehen und dort wählen.

Je nach Fortschritt der Auszählung kann sich die Bekanntgabe der Ergebnisse aus den Wahllokalen bis in die späten Abendstunden verzögern.