Weihnachtsmarkt zum zehnten Mal auf dem Pierre-Braun-Platz

Veröffentlicht am: 27.11.2018

Vorbereitungen für Eröffnung am 29. November laufen

Vorstellung des Weihnachtsmarkt-Programms

Laden ein zur Eröffnung des Lohner Weihnachtsmarktes: Festwirt Alfons Stratmann, Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer. Marketingreferent Christian Tombrägel und Marktmeister Klemens Lohmann (von links).

Die Buden stehen, das Karussell ist bereit und die Eisbahn präpariert. Pünktlich zu Beginn der Adventszeit erstrahlt der Pierre-Braun-Platz in der Lohner Innenstadt im weihnachtlichen Glanz. Am Donnerstag (29. November) beginnt dort der traditionelle Weihnachtsmarkt. Bis zum 23. Dezember locken Getränke- und Imbissbuden, das Karussell und die überdachte Eisbahn auf den Platz am Neuen Markt.

Der Weihnachtsmarkt feiert ein kleines Jubiläum in diesem Jahr. Die Familie Stratmann und ihr Team organisieren bereits zum zehnten Mal den Weihnachtsmarkt auf dem Pierre-Braun-Platz. Das Programm setzt in diesem Jahr auf bewährte Elemente. So sorgen Stadtkapelle, Spielmannszug und die Musiker der Gruppe „2 U“ für musikalischen Weihnachtszauber. Außerdem stehen Kindernachmittage, After-Work- und Aprés-Ski-Partys auf dem Programm.

Erstmals öffnen Glühwein-Bude, Imbissstände, Karussell und Eisbahn am Donnerstag (29. November) um 14 Uhr. Die offizielle Eröffnung erfolgt dann am Abend ab 19 Uhr durch Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer.

In den Tagen bis zum 23. Dezember ist der Markt täglich ab 11 Uhr geöffnet. Die Eisbahn ist jeweils ab 14 Uhr offen. Schulklassen oder andere Gruppen können die Eisbahn aber auch vormittags nutzen. Dafür ist eine Anmeldung beim Festwirt unter Telefon 04442 801970 oder per E-Mail an info@stratmanns-lohne.de nötig.

Die Eintrittspreise für die Eisbahn bleiben unverändert. Kinder bis 14 Jahren zahlen 3,50 Euro, Erwachsene 4,50 Euro. Die Ausleihe von Schlittschuhen kostet jeweils 3,50 Euro. Rabatte gibt es für Mitglieder des VYP-Clubs oder Inhaber der Vobis-Karte des Hauptsponsors, der Volksbank Lohne-Mühlen. Gegen Vorlage ihres Mitgliedausweises können sie schon für 1,50 Euro die Eisbahn nutzen.

Lohner Organisationen und Vereine präsentieren in der Weihnachthütte Selbstgebackenes oder –gebasteltes. So ist am Eröffnungstag (29. November) und am Samstag (8. Dezember) die Kirchengemeinde St. Gertrud, am Sonntag (2. Dezember) Amnesty International, am Sonntag (9. Dezember) die Albert-Schweitzer-Realschule, am Montag (10. Dezember) die Gertrudenschule sowie am Samstag und Sonntag (15. und 16. Dezember) das Industriemuseum vertreten. Auch die Stadt Lohne bezieht am Donnerstag (13. Dezember) die Hütte. Und die Lohner Bürgerstiftung kurbelt an den Wochenenden den Verkauf ihrer Tombola-Lose an. Der Gewinner unter anderem eines Neuwagens steht dann am Samstag (22. Dezember) fest.

Wie in den Vorjahren gehört die Meisterschaft im Eisstockschießen zu den Höhepunkten der Weihnachtsmarkt-Zeit. Präzision und Konzentration brauchen die vier- bis fünfköpfigen Teams beim Volksbank-Cup ab Montag (3. Dezember). Immer montags ab 19.30 Uhr können sich Vereine, Firmen oder private Gruppen auf der Eisbahn messen. Die Teilnahme kostet fünf Euro pro Person. Anmeldungen nimmt Festwirt Stratmann per E-Mail an info@stratmanns-lohne.de entgegen.