Im Lohner Waldbad beginnt am Montag die Sommersaison

Veröffentlicht am: 20.05.2020
Im Freibad gelten verschärfte Hygieneregelungen

WaldbadDas Waldbad ist bereit für die Öffnung am 25. Mai.

Das Waldbad in Lohne öffnet am Montag (25. Mai) erstmals in diesem Jahr. Die Verordnung zur Eindämmung des Corona-Virus in Niedersachsen lässt die Öffnung der Freibäder ab diesem Zeitpunkt zu – allerdings mit Einschränkungen. So dürfen sich maximal 400 Personen im Bad aufhalten. Außerdem ist die Badezeit begrenzt. Trotzdem freut sich Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer: „Wir können den Lohnern wieder ein Stück Freizeitvergnügen zurückgeben.“

Veränderte Öffnungszeiten

Ab Montag steht den Badegästen das gesamte Bad zur Verfügung. Zur Eindämmung des Corona-Virus gelten aber veränderte Öffnungszeiten. So ist das Bad vorerst dienstags, mittwochs und donnerstags von 6.30 bis 12 Uhr sowie montags, freitags, samstags, an Sonn- und Feiertagen von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Nachmittags öffnet das Bad von 14 bis 20 Uhr. Die mittägliche Schließung nutzt das Badpersonal für intensive Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten.

Begrenzte Besucherzahl

Damit die Badegäste den geforderten Mindestabstand von 1,50 Meter auf den Liegewiesen und in den Becken einhalten können, wird die maximale Anzahl der Besucher begrenzt. So können nur insgesamt 400 Gäste gleichzeitig das Waldbad besuchen. Die Besucher werden daher am Eingang beim Betreten und Verlassen des Bades gezählt.

Kinder bis einschließlich elf Jahren dürfen nur in Begleitung einer Person, die mindestens 16 Jahre alt ist, das Waldbad besuchen. Und nur Personen aus maximal zwei Hausständen dürfen gemeinsam das Bad betreten und sich dort gemeinsam aufhalten. Zu allen anderen Besuchern sind mindestens 1,50 Meter Abstand einzuhalten.

Eintrittskarten

Da aufgrund der Corona-Pandemie nicht sicher vorher gesagt werden kann, wie lange und in welchen Umfang der reguläre Freibad-Betrieb stattfindet,  wird ein Verkauf der Saisonkarten sowohl an erwachsene Normalzahler als auch an Jugendliche für dieses Jahr ausgesetzt. Auch eine Verlängerung von Saisonkarten per Überweisung ist in diesem Jahr nicht möglich.

Am Eingang des Bades werden weiterhin Einzelkarten verkauft. Allerdings bleibt der Kassenautomat aus hygienischen Gründen geschlossen. Der Eintrittspreis für einen einmaligen Besuch bleibt unverändert. Erwachsene zahlen 3 Euro, Jugendliche und Ermäßigte zahlen 1,50 Euro für ein Einmalticket. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt. Mit Verlassen des Bades verliert die Karte ihre Gültigkeit.

Außerdem können Tickets für mehrere Aufenthalte wie 10er- und 25er-Karten im Bad sowie zusätzlich im Rathaus (Vogtstraße 26) gekauft werden. Dies ist auch online möglich. Die 10er- und 25er-Tickets werden dann per Post zugestellt. Eine Reduzierung des Preises mit der „Rabatzz“-Karte ist in diesem Jahr nicht möglich.

Gastronomie im Bad

Das Café im Waldbad wird geöffnet. Allerdings gelten hier die aktuellen Vorgaben für Gastronomiebetriebe. So gibt es keine Bedienung an den Tischen, an denen zudem auch nur eine begrenzte Zahl an Gästen sitzen darf.

Umkleiden und Sanitärbereiche

Für die Badegäste steht nur die Hälfte der Umkleidekabinen und Toiletten zur Verfügung. Die Sammelumkleiden und Duschen im Innenbereich bleiben geschlossen. Die Duschen im Außenbereich stehen weiterhin zur Verfügung.