Stadt Lohne stellt neue Internetseite online

Veröffentlicht am: 04.07.2017

Webauftritt www.lohne.de wurde komplett überarbeitet

Präsentation der neuen Internetseite

Präsentieren den neuen Onlineauftritt: Karsten und Carola Welter von WelterWerk, Christian Tombrägel, Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer, Cornelia Rothkegel-Hartke und Ralf Kamowski von net-com. Foto: Matthias Reinkober, Stadt Lohne

Klar, übersichtlich und mit jeder Menge neuer Serviceangebote – so präsentiert sich die Stadt Lohne seit wenigen Tagen im Internet. Die Webpräsenz www.lohne.de wurde komplett überarbeitet. Am Montag (3. Juli) haben die Verantwortlichen das neue Onlineangebot vorgestellt.

Über ein Jahr haben die Arbeiten an der neuen Webseite gedauert. Die Lohner Werbeagentur WelterWerk überarbeitete die optische Oberfläche der Seiten. Aus Osnabrück, von der Firma net-com stammt die technische Grundlage in Form des Content-Management-Systems Active-City. Die Inhalte für den Webauftritt lieferten dann die Abteilungen der Stadt Lohne, allen voran die Stabstelle Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.

„Die Internetseite ist unsere Visitenkarte in der virtuellen Welt und daher immens wichtig“, sagte Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer bei der Vorstellung am Montag. Die Bürger bereiten im Internet ihre Behördengänge vor, suchen Informationen über Lohne oder informieren sich über bevorstehende Veranstaltungen. „Diesen Bedürfnissen tragen wir mit unserer Internetseite Rechnung“, so Gerdesmeyer.

„Wir haben im Vorfeld der Neuprogrammierung das Nutzerverhalten unser Besucher genau analysiert“, erklärte Pressesprecher Christian Tombrägel, der das Projekt für die Stadt Lohne geleitet hat. Eine Folge der Analyse: Die neuen Internetseiten wurden so optimiert, dass sie von Smartphones oder Tabletts problemlos bedient werden können. „Fast 60 Prozent der Nutzer greifen mittlerweile mobil auf unsere Seiten zu – Tendenz steigend“, so Tombrägel.

Der Bürgerservice steht außerdem im Fokus. „Die Nutzer finden auf unseren Seiten nun viel mehr Informationen über unsere Dienstleistungen“, so Tombrägel. Ob Formulare, Rechtsgrundlagen, Pläne, Gebührenordnungen oder Ansprechpartner, alle relevanten Punkte wurden überarbeitet und miteinander verknüpft. Eine überarbeitete Suchmaske macht das Finden der gewünschten Dienstleitung einfacher.

Neu ist jetzt auch die Anbindung an den Bürger- und Unternehmensservice Niedersachsen (BUS). Standard-Dienstleistungen sind nun mit einer landesweiten Datenbank verknüpft, die automatisch Gesetzesgrundlagen, Formulare oder Gebührenordnungen in die Seiten der Stadt Lohne integriert.

Mit der Anbindung an den BUS setzt die Stadt Lohne eine Forderung der Landesregierung an kommunale Webseiten um. Eine weitere Forderung ist die Programmierung eines möglichst barrierefreien Online-Angebots. Auch dies können die neuen Seiten der Stadt Lohne leisten. „Die Barrierefreiheit wurde bei der Neugestaltung stets berücksichtigt und überprüft“, sagte Christian Tombrägel

Über 300 Veranstaltungen finden pro Jahr in Lohne statt. Eine Übersicht gibt der neugestaltete Veranstaltungskalender auf der Internetseite der Stadt Lohne. Gepflegt wird er von Cornelia Rothkegel-Hartke. „Im neuen Veranstaltungskalender können die Nutzer nun noch gezielter nach bestimmten Veranstaltungen suchen“, erklärte die Mitarbeiterin der Stabstelle Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Auch der Export für Printprodukte wie dem halbjährlich erscheinenden Kulturkalender wurde optimiert.

Mit dem Neustart von www.lohne.de ist die Arbeit an der Internetseite aber nicht abgeschlossen. „Wir behalten des Nutzerverhalten im Blick, in dem wir regelmäßig die Statistiken auswerten“, erzählte Christian Tombrägel. Entsprechend kann die Seite den Nutzerverhalten angepasst werden. Sichtbar sind diese Auswertungen schon jetzt: Eine Menüleiste zeigt immer die Ergebnisse an, die aktuell am meisten von den Besuchern gesucht werden.