„Tastenreise“ mit Meisterkonzert, Besichtigungen und Hotel

Veröffentlicht am: 07.10.2017

Infopunkt organisiert Angebot für Musikfreunde

Tastenreise

Der InfoPunkt bietet am 6. April 2018 zum Meisterkonzert von Markus Becker das Pauschalangebot „Tastenreise“ an. Foto: Irène Zandel

Der InfoPunkt der Stadt Lohne und der Verein zur Förderung der Meisterkonzerte laden ein zur gemeinsamen „Tastenreise“. Die Veranstaltung findet am 6. und 7. April 2018 statt und beinhaltet ein Pauschalangebot mit dem Besuch des Meisterkonzerts mit dem international bekannten Pianisten Markus Becker, einem Besuch der Werkstatt von Piano Hartz, einer Führung durch die Lobback-Orgel in der St.-Gertrud-Kirche sowie einer Übernachtung in Stratmanns Hotel. Anmeldungen sind möglich im InfoPunkt im Industriemuseum (Küstermeyerstraße 20).

Der Pauschalpreis für die „Tastenreise“ beträgt 79,90 Euro pro Person bei einer Übernachtung im Doppelzimmer (Einzelzimmer-Preis: 99,90 Euro). Ein Drei-Gänge-Menü kann für 29 Euro pro Person (exklusive Getränke) hinzugebucht werden. „Die ‚Tastenreise‘ eignet sich auch hervorragend als Gutschein für Freunde und Familie und kann ideal zum Geburtstag oder zu Weihnachten verschenkt werden“, sagt Eva Deutschländer vom InfoPunkt.

Höhepunkt der zweitägigen „Tastenreise“ ist das Konzert des Pianisten Markus Becker am 6. April in der Aula des Gymnasiums Lohne. Becker ist seit vielen Jahren international bekannt als Interpret der Klavierliteratur von Bach bis Rihm, als ideenreicher Programmgestalter und als profilierter Künstler, der im Jazz seine zweite Heimat hat. Bei den großen Festivals wie dem Kissinger Sommer, dem Klavierfestival Ruhr, dem Schleswig-Holstein Musik Festival oder dem Beethovenfest in Bonn ist er regelmäßig zu Gast. Der Pianist erhielt dreimal den „Echo Klassik“ und wurde mehrmals mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik und dem „Editor‘s choice“ der Zeitschrift Gramophone ausgezeichnet. Als legendär gilt bereits heute seine Gesamteinspielung des Klavierwerks von Max Reger auf insgesamt zwölf CDs.

In seinen Soloprogrammen kontrastiert Markus Becker Wiederentdeckungen mit Standardwerken der klassisch-romantischen Literatur. Als virtuoser Jazz-Improvisator ist er eine Ausnahmeerscheinung unter klassischen Pianisten. Im Mai 2001 begeisterte der Künstler das Lohner Publikum mit der ersten Auflage des Programms „Kiew – Chicago“, jetzt gibt es Teil II.

Am zweiten Tag der „Tastenreise“, dem 7. April 2018, findet nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel die besondere Tour durch Lohne statt. Um 11 Uhr geht es bei Piano Hartz (Bahnhofsstraße 28) mit einem Besuch der Meisterwerkstatt los. Hier erklärt Inhaber Stephan Hartz die Finessen von Klavier und Flügel und zeigt, warum er allein am Klang des Instrumentes hören kann, wie der Besitzer spielt und was am liebsten.

Anschließend führt der Weg weiter zur katholischen Pfarrkirche St. Gertrud in der Innenstadt. Dort, genauer auf der Orgelempore der Kirche, gibt Kantorin Bernadette Bosbach ihren Gästen Einblick in das geheimnisvolle Innere der Lobback-Orgel. Sie bietet unter anderem Pfeifen zum Anfassen und gibt entsprechende Klangbeispiele.

Die vom Hamburger Orgelbauer G. Christian Lobback fertig gestellte Orgel befindet sich im alten Prospekt, das heißt dem neoromanischen Gehäuse der vormaligen Orgel, die 1871 von der Orgelbaufirma Friedrich Fleiter (Münster) erbaut worden war. Das Instrument hat 50 Register (3593 Pfeifen) auf drei Manualen und Pedal (Schleifwindladen). Die Spieltrakturen sind mechanisch, die Registertrakturen elektrisch. 

 

Ansprechpartnerin

Deutschlaender_Eva
Eva Deutschländer
Küstermeyerstraße 20 49393 Lohne
InfoPunkt der Stadt Lohne im Industriemuseum
Etage: Erdgeschoss
Zimmer: Infopunkt
Funktion:
  • Sachbearbeiterin