Vortrag von Elterncoach schließt Projekte zu Kinderrechten ab

Veröffentlicht am: 06.12.2017

Präventionsrat lädt am 13. Dezember ein

Der Präventionsrat Lohne setzt die Arbeit der Projektgruppe „Starke Kinder / Jugendliche – starke Eltern“ am Mittwoch (13. Dezember) mit einem Vortrag des Elterncoaches Martin Lemme fort. Der Diplom-Psychologe stellt um 19 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Ratshauses (Zimmer E 26) das Konzept der so genannten „Neuen Autorität“ vor. Interessierte Eltern können sich jetzt beim Präventionsrat Lohne anmelden.

Martin Lemmes Vortrag beleuchtet Probleme vieler Eltern im Umgang mit ihrem Nachwuchs. Gewalt, destruktives Verhalten und eskalierende Machtkämpfe bringen viele Mütter und Väter zur Verzweiflung. „Sie erhalten viele Ratschläge, die ihnen nicht helfen, sie manchmal sogar mehr beschämen“, heißt es im Begleittext zu Lemmes Vortrag.

Der Diplom-Psychologe aus Bramsche stellt am 13. Dezember das Konzept der „Neuen Autorität“ vor. Eltern und Kinder sollen nach Konflikten wieder Vertrauen zueinander finden und Bindungen erneuern. Für Eltern heißt dies auch, Kinder und Jugendliche in ihren Bedürfnissen und persönlichen Rechten wahrzunehmen und diesen angemessen zu begegnen.

Anmeldungen für den Vortrag nimmt die Geschäftsführerin des Präventionsrates Andrea Marré entgegen. Sie ist erreichbar im Rathaus unter Telefon 04442 886-110 oder per E-Mail an praeventionsrat@lohne.de.

Der Vortrag bildet den vorläufigen Schlusspunkt des Projekts „Starke Kinder / Jugendliche – starke Eltern“ des Präventionsrates. Initiatoren der Arbeitsgruppe sind Heiner Bleckmann, Beate Rump, Heiner Bleckmann, Christian Espelage, Christian Meyer und Carsten Natemeyer sowie Paul Sandmann als Sprecher des Arbeitskreises Persönlichkeitsstärkung.

Ihr Projekt umfasste in den vergangen Monaten die Schaffung von Ansprechpartnern für Kinder mit Problemen in Lohner Geschäften und Einrichtungen, einen Themenabend in Kooperation mit der Unicef-Gruppe aus Osnabrück sowie die Vorführung der Dokumentation „Nicht ohne uns“ im Capitol Kino. Außerdem veranstaltete die Projektgruppe einen Malwettbewerb mit dem Ziel, ein Logo für die Anlaufpunkte in Lohne zu erstellen. Die Ergebnisse und eine Ausstellung zu Kinderrechten werden aktuell im Rathaus gezeigt.

Grundlage für weitere Aktionen der Arbeitsgruppe „Starke Eltern – starke Kinder“ ist weiterhin eine Umfrage unter Lohner Schülern. Diese haben die Initiatoren bei ihren Schulbesuchen durchgeführt. Die Ergebnisse wollen sie auch mit ähnlichen Umfragen vergleichen und entsprechende Rückschlüsse für ihre weitere Arbeit ziehen.