Lebensereigniswald

Das Pflanzen eines Baumes aufgrund eines besonderen Ereignisses im Leben ist eine gute Tradition. Heutzutage ist es schwieriger geworden, einen groß werdenden Baum zu pflanzen, da die Grundstücke, vor allem in der Stadt, meist zu klein sind.Um auch den Eigentümern kleiner Grundstücke und sowie den Menschen, die über kein eigenes Grundstück verfügen, die Möglichkeit zu geben, einen Baum aus Anlasse eins besonderen Ereignisses in ihrem Leben zu pflanzen, lässt die Stadt Lohne ein „Lebensereigniswald“ anlegen. Als Standort ist die Fläche im Hopener Wald vorgesehen.

Für 75 Euro können Interessierte einen Baum für ihr Lebensereignis reservieren. Zur Auswahl stehen Traubeneiche, Feldahorn, Spitzahorn, Stieleiche, Winterlinde, Hainbuche oder Vogelkirsche. Damit jeder Baumpate seinen Baum wiedergefunden wird, erhält jede Pflanze eine Namensplakette.

Pro Baumpate wird ein Baum vergeben. Anlässe für die Pflanzung sind folgende: Geburt, Eheschließung, Ehejubiläum (ab Silberhochzeit) oder runde Geburtstage (ab 50 Jahren). Die Pflanzung eines Baumes aufgrund eines religiösen Anlasses wie Taufe oder Erstkommunion ist nicht möglich.

Ergänzend besteht in begrenzter Anzahl für Firmen die Möglichkeit, zum Jubiläum (25, 50, 75 oder 100 Jahre) eine Bank zu spenden. Die Gesamtkosten betragen hier zirka 300 Euro. Die Standorte von Bäumen und Bänken werden vorgegeben.

HINWEIS

Eine erneute Vergabe findet voraussichlich im August 2024 statt.

Gebühren

75,00 Euro pro Baum.

Ansprechperson:

Jannis Niehaus
Tel.: 04442 886-1011
Rathaus der Stadt Lohne Vogtstraße 26 49393 Lohne
Etage: 3. Obergeschoss
Zimmer: 329
Funktionen:
  • Abteilungsleiter

zuständiges Amt

E-Mail: Pfeil rechts orange Haupt-/ Schul- und Kulturabteilung Tel.: 04442 886-0 Fax: 04442 886-8500