Schulhausmeister Ludger Heckmann geht in den Ruhestand

Veröffentlicht am: 03.07.2019

Abschied nach mehr als 29 Jahren bei der Stadt Lohne

Abschied von Ludger HeckmannAlles Gute im Ruhestand wünschen Ludger Heckmann (2. Von links) die Personalratsvorsitzende Barbara Wilkens, Schulleiterin Birgit Schröder und Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer (von links).

Er war viele Jahre das Gesicht der Franziskus-Schule. Nun geht der Hausmeister Ludger Heckmann in den Ruhestand. „Ich darf mich bei Ihnen für Ihre geleistete Arbeit und auch für Ihre Treue im Namen des Rates und der Verwaltung der Stadt Lohne, aber vor allem auch persönlich ganz herzlich bedanken“; sagte Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer am Montag (1. Juli) zur Verabschiedung im Rathaus.

Ludger Heckmann, geboren 1954 in Elmelage bei Bakum, war seit 1991 bei der Stadt Lohne tätig. Zunächst als Mitarbeiter des Bauhofs, übernahm der gelernte Geflügelzuchtgehilfe ab 1999 den Posten des Schulhausmeisters an der Brüder-Grimm- und Franziskus-Schule. „Es ist sicherlich nicht einfach, es allen Recht zu machen“, betonte Gerdesmeyer. „Sie waren im positiven Sinne Mädchen für alles mit hoher Verantwortung.“

Der verwitwete Familienvater geht nun nach mehr als 29 Jahren bei der Stadt und fast 50 Jahren im Berufsleben in Rente. Und für den neuen Lebensabschnitt wünschte ihm Bürgermeister Gerdesmeyer alles Gute: „I bin mir sicher, dass Sie diesen – so fit wie Sie sind -  ebenfalls sehr genießen werden.“