Arbeiten zum Krötenschutz am Brägeler Baggersee

Veröffentlicht am: 28.11.2018

Fort- und Erdarbeiten im Rahmen eines EU-Projekts

Am Brägeler Baggersee finden am Donnerstag (29. November) Forst- und Erdarbeiten statt. Hintergrund dieser Arbeiten ist die Umsetzung des Artenschutzprojektes „Kreuzkröte“ im Rahmen des EU-Förderprogramms LIFE mit dem Titel „Atlantische Sandlandschaften“. Die Baggerarbeiten rund um den See finden im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) statt. Die Ausführung auf den städtischen Flächen übernimmt Naturschutzring Dümmer e.V.

Ziel dieses Projektes ist es, im Bereich des Geestrückens zwischen Vechta und Damme, in dem sich ein Siedlungsschwerpunkt der Kreuzkröte befindet, durch gezielte Maßnahmen den Erhaltungszustand dieser Art zu verbessern. Praktisch bedeutet das für den Bereich des Brägeler Baggersees, dass im Nordwesten dieser Flächen eine lokale Entnahme von Gehölzen, Wiederherstellung von offenen Sandflächen und die Schaffung flacher Senken als temporäre Gewässer vorgesehen sind. Eine Veränderung der vorhandenen Wegeführungen sowie des Baggersees werden nicht vorgenommen.

Ansprechpartner für Rückfragen ist im Rathaus Matthias Reinkober unter Telefon 04442 886-6101 oder per E-Mail an matthias.reinkober@lohne.de