Großflächiger Einzelhandelsbetrieb plant Ansiedelung in der Innenstadt

Veröffentlicht am: 26.11.2018

Bürgermeister Gerdesmeyer freut sich über neuen Impuls

Luftbild Lohner Innenstadt

Der freie Platz im Lohner Stadtzentrum soll bald bebaut werden.

Der Rat der Stadt Lohne hat den Weg zur Ansiedelung eines Raumausstattungs-Fachgeschäfts und um das Thema „Schöner Wohnen“ in der Innenstadt frei gemacht. Die Ratsmitglieder haben dem Verkauf eines rund 2200 Quadratmeter großen Teil des ehemaligen Grundstücks Pundt / Schlarmann am Marktplatz an das Unternehmen Nyhuis aus Damme zugestimmt. Der inhabergeführte Familienbetrieb plant den Bau eines dreistöckigen Gebäudes mit Flächen für Einzelhandel, Gastronomie und Wohnen.

„Die Bebauung der derzeit brach liegenden Fläche kann eine Initialzündung für eine positive Entwicklung der Innenstadt sein“, erklärt Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer. „Ich würde mich freuen, wenn die Eigentümer der Leerstände im Stadtzentrum den Impuls aufnehmen und die Entwicklung ihrer Immobilien vorantreiben.“

Mit der Nyhuis GmbH kommt ein Traditionsunternehmen nach Lohne, das auf eine 105-jährige Geschichte zurückblicken kann. Angefangen als Malerfachbetrieb entwickelte die Familie das Unternehmen seit den 1960er Jahren zum Einzelhändler für Wohnbedarf und Raumausstattung weiter. Heute bietet die Nyhuis GmbH seinen Kunden am Stammsitz in Damme ein breites Raumausstattungssortiment auf 3800 Quadratmetern an.

Auf rund 1600 Quadratmetern will die Familie Nyhuis nunmehr auch in Lohne ihre Waren anbieten. Das Angebot umfasst unter anderem Heimtextilien, Geschenkartikel, Geschirr, Lampen, Bettwäsche, Gardinen und Deko-Artikel. In das Handelshaus integrieren möchte die Familie einen Gastronomiebetrieb sowie gegebenfalls weitere, kleinere Geschäfte. In den Obergeschossen des Gebäudes sind Wohnungen vorgesehen.

Noch sind die Planungen am Anfang. „Im kommenden Jahr werden die politischen Gremien über die genaue Gestaltung des Gebäudes beraten“, sagt Bürgermeister Gerdesmeyer. Mit einem Baustart sei voraussichtlich in 2020 zu rechnen.

Auch auf die restliche Fläche zwischen Vogt- und Marktstraße wirkt sich die Ansiedelung der Nyhuis GmbH aus. So wird im hinteren Teil des Grundstücks ein Parkplatz mit rund 60 Stellplätzen entstehen. Platz für weitere Parkplätze könnte auf der südlichen Seite der Vogtstraße entstehen. Auch hier besitzt die Stadt Lohne entsprechende Flächen. Die Planungen seien aber auch hier noch am Anfang, betont Bürgermeister Gerdesmeyer.