„Große Strolche“ auf dem Voßberg erhalten den offiziellen Segen

Veröffentlicht am: 02.07.2019

Einweihung und Tag der offenen Tür in neuer Kita

Einweihung der Kita Die grossen StrolcheSegen für die neue Einrichtung: Geschäftsführerin Stephanie Gerdesmeyer, Vereinsvorsitzender Manfred Gerdesmeyer, Kita-Leiterin Stefanie Mennewisch, Pastorin Ute Young, Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer und Kaplan Bernd Holtkamp (von links) eröffneten die neue Kindertagesstätte offiziell.

Hell und freundlich, ein Platz, an denen sich Kinder und Erzieherinnen gleichermaßen wohlfühlen. So präsentierte sich die Kindertagesstätte „Die großen Strolche“ an der Pariser Straße am Samstag (29. Juni). Die neue Einrichtung lud am Nachmittag ein zum Tag der offenen Tür. Am Vormittag erhielten die Räume die Einsegnung.

„Kinder sollen hier wachsen, lernen, ihre Stärken kennenlernen und die Buntheit einer Gesellschaft entdecken“, sagte Bernd Holtkamp am Samstag. Der katholische Kaplan weihte zusammen mit der evangelisch-lutherischen Pastorin Ute Young die „Großen Strolche“ ein.

Für Tobias Gerdesmeyer war dies ein weiteres „Highlight seines Bürgermeister-Daseins“, wie er in seinem Grußwort betonte. Und diese Höhepunkte gab es in seinen elf Jahren bei der Stadt Lohne – zunächst als Allgemeiner Vertreter, seit 2012 als Bürgermeister – schon viele. Acht Neubauten und Erweiterungen von Kindertagesstätten konnten in seiner Zeit eingeweiht werden. „Das zeigt, dass Lohne wächst und die Kinderbetreuung ein zentrales Thema ist.“ Für die nächste Einrichtung laufen derzeit die Planungen.

Zwischen Planung und Fertigstellung lagen bei den „Großen Strolchen“ knapp zweieinhalb Jahre. Im Oktober 2016 fasste der Rat den Grundsatzbeschluss, eine Kindertagesstätte inmitten des Neubaugebiets Voßberg-Nord zu errichten. Ein Jahr später erfolgte der erste Spatenstich. Nach 17 Monaten Bauzeit zogen zum 1. April 2019 die ersten Kinder mit ihren Erzieherinnen in das Gebäude. Ab August sind die „Großen Strolche“ dann schon voll ausgelastet. Das bedeutet: Bis zu 130 Kinder in zwei Krippen- und vier Kindergartengruppen. Rund vier Millionen Euro hat die Stadt Lohne dafür investiert.

Träger der Kindertagesstätte ist der Verein „Die kleinen Strolche“. Dieser betreut seit mehr als zehn Jahren Kinder unter drei Jahren an der Bakumer Straße. Geschäftsführerin Stephanie Gerdesmeyer bedankte sich sichtlich gerührt für die Unterstützung beim Aufbau der „Strolche“. Angefangen mit einer privaten Spielgruppe führe der Verein nun eine der wohl modernsten Kindertagesstätten in der Region.

Stephanie Gerdesmeyer dankte der Stadt Lohne, die dem Verein „Die kleinen Strolche“ die Trägerschaft übertragen habe –per einstimmigen Ratsbeschluss gegen fünf Mitbewerber. „Es hat Spaß gemacht, dass wir Ideen miteinbringen konnten“, so Gerdesmeyer. Neben den Architektin Gabriele Henseler vom Ingenieurbüro Thomas Nordlohne, den Handwerkern und der Baubetreuung durch Stadt, dankte sie ausdrücklich ihrem Team und der neuen Leiterin der Kindertagesstätte Stefanie Mennewisch.

Nach der offiziellen Einweihung mit Vertretern von Rat und Stadtverwaltung sowie mit den beteiligten Unternehmen zeigten die „Große Strolche“ zahlreichen Besuchern ihre neuen Räume beim Tag der offenen Tür.