Bekanntmachungen

Sitzung des Ausschusses für Jugend, Familien, Senioren und Soziales am Donnerstag, 03.05.2018, 17:00 Uhr, Ratssaal


Der Beschluss über den Antrag der Fa. Oldenburger Geflügelspezialitäten GmbH & Co. KG auf Erteilung einer Erlaubnis zur Grundwasserentnahme in Höhe von 250.000 m³ pro Jahr in der Fassung Brägel einschließlich Anlagen und Antragsunterlagen liegen in der Zeit vom 23. April 2018 bis einschließlich 07. Mai 2018 in der Stadt Lohne, Vogtstraße 26, 49393 Lohne während der Dienstzeiten zu Einsicht aus.


18.04.2018

Bekanntmachung

Bekanntmachung Die nächste öffentliche Sitzung des Bau-, Verkehrs-, Planungs- und Umweltausschusses findet am Dienstag, 24.04.2018, 17:00 Uhr, im Ratssaal statt


-Erörterungstermin gem. § 73 Abs. 6 VwVfG- L1.4/L67301/01-32-03/2017-0003


Alle Kinder, die vom 01.10.2018 bis zum 30.09.2019 das 6. Lebensjahr vollenden, werden mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 (ab August 2019) schulpflichtig.


Aufgrund des § 112 des Nds. Kommunalverfassungsgesetzes vom 17.12.2010 (Nds. GVBI. S. 576) in der derzeit geltenden Fassung hat der Rat der Stadt Lohne in der Sitzung am 13.12.2017 folgende Haushaltssatzung beschlossen:


Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 und 3 Baugesetzbuch (BauGB) Der Verwaltungsausschuss der Stadt Lohne hat beschlossen, für einen Teilbereich im Außenbereich „Lerchental“ eine Satzung gem. § 35 Abs. 6 BauGB zu erlassen. Der Geltungsbereich, der von dieser Satzung betroffen ist, ist im nachstehenden Kartenausschnitt kenntlich gemacht.


Der Rat der Stadt Lohne hat in seiner Sitzung am 13.12.2017 den Bebauungsplan Nr. 92/IV für den Bereich Bruchweg/ Im Brauck gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) als Satzung beschlossen. Der Beschluss wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 BauGB bekannt gemacht. Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes ist aus der nachstehenden Skizze ersichtlich.


Die Stadt Lohne hat die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 160/IV „Steuerung von Tierhal-tungsanlagen“ beschlossen. Der Aufstellungsbeschluss wird hiermit gem. § 2 Abs. 1 Bauge-setzbuch (BauGB) bekannt gemacht. Ziel der Bauleitplanung ist es, die bisher wenig oder nicht bebauten Landschaftsräume weitestgehend von Tierhaltungsanlagen freizuhalten, die die Tourismus- und Naherholungsfunktionen des Raumes beeinträchtigen können. Der Gel-tungsbereich des Bebauungsplanes ist aus der nachstehenden Skizze ersichtlich.


Meldungen Per Feed abonnieren