Lampen im Stadtpark leuchten demnächst länger

Autor: Christian Tombrägel
Veröffentlicht am: 17.03.2017

Stadt Lohne lässt rund 70 Laternen überarbeiten
20170316_NeueLampen_Stadtpark_004
Jan Baumann von der Firma Strasser installiert neue Leuchtmittel und neue Kuppeln an den Laternen im Stadtpark in Lohne. Foto: Christian Tombrägel, Stadt Lohne

Im Lohner Stadtpark wird es demnächst heller. Denn die Stadt Lohne lässt derzeit rund 70 Leuchten überarbeiten. Ein neuer Glanz für die zum Teil über 30 Jahre alten Laternen und das Einsparen von Energie sind die Ziele. Künftig sollen dann alle Lampen im Stadtpark auch in der Nacht eingeschaltet. Bislang leuchtete nur jede dritte Leuchte.

Mit dem Hubwagen fährt Jan Baumann in diesen Tag von Laterne zu Laterne. In gut drei Meter Höhe entfernt der Monteur zunächst die alte Glaskuppel. Die ist im Laufe der Jahre völlig eingetrübt und verdreckt. Sie wird durch eine neue Kugel aus Acrylglas ersetzt. „Die ist zwar nicht völlig unkaputtbar“, erklärt Jan Baumann. „Aber das Glas splittert nicht, wenn zum Beispiel ein Stein dagegen fliegt.“

Auch die Leuchtmittel in der Laterne haben ihren Dienst getan. Zwar handelt es sich hierbei schon um Energiesparlampen, doch die neuen LED-Leuchtmittel brauchen demnächst nur noch gut ein Drittel so viel Strom wie die alten. Nach wenigen Handgriffen ist die Arbeit an der Laterne getan. „Ich schaffe gut 16 Lampen pro Tag“, sagt Jan Baumann. Der Job im Stadtpark ist also eine Wochenaufgabe.

Nach dem Austausch der Leuchten sollen auch die Masten neuen Glanz bekommen. Der Grünspan muss runter und neue Farbe drauf. Insgesamt 8000 Euro investiert die Stadt Lohne für Umrüstung und Reinigung.

Rund 60 Prozent weniger Strom benötigen die erneuerten Laternen. Und das mit einer besseren Ausleuchtung. Dies soll das Sicherheitsgefühl der Stadtpark-Besucher erhöhen. Mit Einbruch der Dunkelheit geben die neuen Laternen ein helles, angenehmes Licht auf den Wegen zwischen Wassermühle und Freilichtbühne – demnächst sogar flächendeckend.