Stadt Lohne schafft  „Wald der schönen Erinnerungen“

Veröffentlicht am: 11.08.2020

Vorstellung des Waldes der schönen ErinnerungenHauptamtsleiter Gert Kühling, Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer und Tiefbau-Abteilungsleiter Bernd Hinrichs (von links) zeigen den Platz für den Wald der schönen Erinnerungen.

Zu einem wichtigen Lebensereignis einen Baum pflanzen. Das ist eine gute Tradition. Für diejenigen, die einen großwachsenden Baum nicht im eigenen Garten pflanzen können, legt die Stadt Lohne jetzt einen „Wald der schönen Erinnerungen“ am Rande des Hopener Waldes an. Wer zu Geburten, zu Eheschließungen, -jubiläen oder zu runden Geburtstagen einen Baum in diesem Lebensereigniswald selber pflanzen oder verschenken möchte, kann sich einen Baum vorbestellen.

„Ich freue mich, dass wir damit im Hopener Wald einen weiteren attraktiven Ort zum Verweilen und zum Erinnern schaffen und gleichzeitig auch etwas für den Klimaschutz tun können“, sagt Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer.

30 Bäume sollen in diesem Lebensereigniswald bei einer ersten Pflanzaktion voraussichtlich im November den Anfang bilden. Für 75 Euro können Interessierte einen Baum für ihr Lebensereignis reservieren. Zur Auswahl stehen Rotbuche, Spitzahorn Stieleiche, Winterlinde, Eberesche, Hainbuche oder Vogelkirsche. Damit jeder Baumpate seinen Baum wiedergefunden wird, erhält jede Pflanze eine Namensplakette.

Pro Baumpate wird ein Baum vergeben. Anlässe für die Pflanzung sind folgende: Geburt, Eheschließung, Ehejubiläum (ab Silberhochzeit) oder runde Geburtstage (ab 50 Jahren). Alle Anlässe müssen im Jahr der Pflanzung stattfinden oder stattgefunden haben. Außerdem werden die Bäume nur für Lohner Bürger gepflanzt.

Die Pflanzung eines Baumes aufgrund eines religiösen Anlasses wie Taufe oder Erstkommunion ist nicht möglich. Für sonstige Anlässe gibt Jannis Niehaus im Rathaus (Telefon 04442 886-6004; E-Mail: jannis.niehaus@lohne.de) Auskunft.

Die Vergabe erfolgt nach Prüfung der Anträge chronologisch. Das heißt: Die ersten 30 Anmeldungen, die die Bedingungen erfüllen, erhalten einen Baum. Anmeldefrist ist der 1. Oktober. Im kommenden Jahr soll die Aktion wiederholt werden.

Ergänzend besteht in begrenzter Anzahl für Firmen die Möglichkeit, zum Jubiläum (25, 50, 75 oder 100 Jahre) eine Bank zu spenden. Die Gesamtkosten betragen hier zirka 600 Euro. Die Standorte von Bäumen und Bänken werden vorgegeben. 

 

HINWEIS

Eine Bestellung von Bäumen für das aktuelle Pflanzjahr 2020 ist leider nicht mehr möglich.

AnsprechpartnerIN

Jannis Niehaus
Vogtstraße 26 49393 Lohne
Rathaus
Etage: 3. Obergeschoss
Zimmer: 329
Funktion:
  • Abteilungsleiter