Erste Mittel für grüne Dächer und Regenwasser-Zisternen sind vergeben

Veröffentlicht am: 17.09.2021
Grünes Dach
Stadt Lohne verteilt erste Mittel aus Förderprogramm

35 Immobilieneigentümer profitieren von der Förderung von begrünten Dächern und Fassaden sowie einer optimalen Nutzung von Regen- und gebrauchtem Wasser durch die Stadt Lohne. Die Fördergelder in Höhe von insgesamt 50.000 Euro in diesem Jahr wurden nun reserviert. Das Förderprogramm trat am 1. August in Kraft und ist Teil des Klimaschutzkonzeptes der Stadt.

Das Förderprogramm enthält fünf Bausteine. Die Stadt Lohne unterstützt Immobilieneigentümer beim Bau von Gründächern, bei der Bepflanzung von Fassaden, bei der Installation einer Nutzungsanlage für Regenwasser oder gebrauchten Wasser – so genanntem Grauwasser - oder beim Bau einer Versickerungsanlage.

21 Mal förderte die Stadt Lohne nun den Bau von Gründächern. Zwischen 2000 und 5000 Euro investieren Bauherren in die umweltfreundliche Gestaltung ihrer Dächer. Die Stadt Lohne übernimmt dafür 25 Euro pro Quadratmeter, aber maximal die Hälfte der förderfähigen Gesamtsumme.

Beliebt ist auch der Bau von Zisternen oder Tanks für Regenwasser auf dem eigenen Grundstück. 13 Mal gibt es hier Zuschüsse von der Stadt. Außerdem wird der Bau einer Versickerungsanlage gefördert. Auch hier bezuschusst die Stadt etwa die Hälfte der förderfähigen Kosten.

Die Stadt Lohne fördert darüber hinaus die Ausstattung von Gebäuden mit Grauwassernutzungsanlagen. Grauwasser ist Wasser, das zum Beispiel zum Duschen oder Geschirrspülen genutzt wurde und sich beispielsweise für Toiletten wiederverwerten ließe. Hierzu gab es aber in der ersten Förderrunde keine Anträge.

Das Programm wird im kommenden Jahr fortgesetzt. Die Antragsstellung ist online möglich.

Ansprechpartner

Jannis Niehaus
Tel.: 04442 886-6004
Fax: 04442 886-8560
Vogtstraße 26 49393 Lohne
Rathaus
Etage: 3. Obergeschoss
Zimmer: 302
Funktion:
  • Sachbearbeiter
Abteilung: