Stadtporträt

Lohne_Panorama_Web

In der Küche, unter der Dusche, in der Garage, im Kinderzimmer: Fast jeder in Deutschland hat ein Stückchen Lohne zu Hause – vom Axe-Shampoo über Bruzzzler-Bratwürste, McCain Pommes und Pustefix-Seifenblasen bis zum Volkswagen.

Viele Markenartikler setzen auf das Know-how aus Lohne. Kein Wunder also, dass die kleine Stadt im Oldenburger Münsterland als wirtschaftliches Schwergewicht in Niedersachsen gilt. Die Zahl der Arbeitslosen ist demgemäß niedrig, die der sozialversicherungspflichtigen Jobs hoch, Lohne finanziell gesund.

Diese Stärke macht sich im Alltag bemerkbar: Gut ausgestattete Schulen und Kindergärten, hübsche Wohngebiete, gut ausgebaute Straßen, ein großes Kultur- und Freizeitangebot, ein ausgeprägtes Vereinsleben sind die Folge.

Auffallend auch: Lohne ist jung, deutlich jünger als viele andere Städte und Regionen. Denn hier werden mehr Kinder geboren als anderswo in Deutschland. Ob das an der traditionell starken Verankerung im katholischen Glauben liegt? Vermutlich eher an den sicheren Arbeitsplätzen, den guten und vor allem familienfreundlichen Lebensbedingungen.

Livebild der Webcam auf dem Marktplatz

Livebild aus der Fußgängerzone