Fördermittel

Gründerprogramm "Neue Läden. Neues Leben."

20201208_NLNL_Logo Die Stadt Lohne fördert mit ihrem Programm "Neue Läden. Neues Leben." Ansiedlungen in der Innenstadt: Händler, Dienstleister, Gastronomen und Handwerker können sich um bis zu 10.000 Euro für ein innovatives und modernes Unternehmenskonzept bewerben. Die Stadt möchte auf diese Weise die Frequenz im Zentrum erhöhen, Leerstände beseitigen und den Branchenmix vergrößern. Sämtliche Infos wie die Förderrichtlinie, den Geltungsbereich, die zusätzlichen Vergünstigungen für Gewinner, unsere Workshops, Bewerbungsfristen und das Online-Bewerbungsformular findet ihr auf der Seite des Gründerprogramms.

Start-up-Förderung am Innovationscampus

Innovative Start-ups insbesondere aus der Digitalbranche finden neuerdings ein Zuhause am Lohner Start:Punkt, dem Innovationscampus. Gründerinnen und Gründer, die sich im dortigen StartUpCenter einmieten, werden durch die Stadt Lohne bei den Mietkosten gefördert. Pro angemietetem Arbeitsplatz erhaltet ihr 100 Euro Zuschuss pro Monat. Die Förderung ist auf maximal 3 Arbeitsplätze, 10.000 Euro pro Start-up und ein Unternehmensalter von fünf Jahre begrenzt. Alles, was ihr für die Unterstützung seitens der Stadt benötigt, ist ein gültiger Mietvertrag mit dem StartUpCenter und eine Gewerbeanmeldung in Lohne. Mit diesen Unterlagen bekommt ihr einen Gutschein bei der Wirtschaftsförderung der Stadt für die reduzierte Miete. Übrigens lohnt auch ein Anruf bei den Kollegen vom Landkreis Vechta. Denn der fördert ebenfalls Gründerinnen und Gründer im Lohner Start:Punkt.

Am Innovationscampus  profitiert ihr aber nicht nur von günstigen Konditionen, sondern auch von einem Mentorenprogramm und einer engen Vernetzung mit den anderen StartUps, Co-Workern und etablierten Digitalunternehmen. Schließlich versteht sich der neue Innovationscampus am Industriering als Impulsgeber, Ideenplattform und Innovationstreiber für eine digitale Zukunft. Unternehmerinnen und Unternehmer, Start-ups, Institutionen und Forschende finden hier Raum und Potenzial, gemeinsam kreative und innovative Lösungen zu digitalen Fragestellungen zu entwickeln. Das Campusgelände mit seinen Loft-Büros, dem Campusgarten, Meetingräumen und der großzügigen Eventfläche für Netzwerkveranstaltungen, Produktpräsentationen, Schulungen, Tagungen, Livestreamings und mehr bietet die passende inspirierende Arbeitsatmosphäre.

KMU-Förderung des Landkreis Vechta

Für kleine und mittelständische Betriebe besonders interessant ist ein Programm des Landkreises Vechta. Das Programm wendet sich an Existenzgründer, kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler. Gefördert werden Investitionen, die an die Schaffung bzw. Sicherung von Arbeitsplätzen gekoppelt sind. Die Höchstförderung liegt bei 37.500 Euro. Weitere Infos gibt es bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises Vechta.

Diese berät auch zu weiteren Programmen regionaler oder überregionaler Behörden und Netzwerke. Ebenso gibt die städtische Wirtschaftsförderung hier gerne Hilfestellung und vermittelt die entsprechenden Kontakte. 

Weitere Informationen zu Förderprogrammen

  • Die Förderdatenbank des Bundes-Wirtschaftsministeriums gibt einen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union. 
  • Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium informiert über die EU-Programme EFRE und ESF.
  • Die KfW-Bank kümmert sich um kleine und mittelständische Unternehmer sowie Existenzgründer.
  • Die NBank fördert, finanziert und berät ebenfalls Existenzgründer sowie Unternehmen aller Größen.
  • Zur Stärkung des ländlichen Raums haben sich 2016 die Kommunen im Landkreis Vechta zur LEADER-Region zusammengeschlossen. Über Leader ist eine Förderung von Projekten in der Region möglich, sofern sie zu der im Regionalen Entwicklungskonzept beschriebenen Entwicklungsstrategie passen.














Ansprechperson:

Nusswaldt_Anne
Anne Nußwaldt
Tel.: 04442 886-1301
Rathaus der Stadt Lohne Vogtstraße 26 49393 Lohne
Etage: 3. Obergeschoss
Zimmer: 324
Funktionen:
  • Abteilungsleiterin
  • Referentin

zuständiges Amt